Gebrauchträder

Ein neues Fahrrad oder Pedelec soll her - aber wohin mit dem alten Drahtesel? Der Keller oder die Garage ist voll - aber eigentlich ist es doch noch gut?? Jedenfalls zu schade zum Wegwerfen! Also wohin damit?

Verschieden Möglichkeiten bieten sich an:

Wenn wir es als Fachhändler in Zahlung nehmen würden, müssten wir gesetzlich vorgeschrieben wieder ein Jahr Gewährleistung für das gebrauchte Fahrrad übernehmen. Daher müssen wir jedes gründlich im Sinne einer Inspektion checken und alle verschlissenen Teile ersetzen. Deshalb bekommst Du beim Privatverkauf immer mehr für das geliebte Stück.

Portale hierfür sind ebay Kleinanzeigen insbesondere für die lokale Vermarktung und bikesale.de besonders für nicht ganz so alte und eher hochwertige Räder.

Folgende Grafik (von Schwacke) kann als grobe Orientierung zur Preisfindung dienen, wobei natürlich der Pflege- und Erhaltungs- bzw. Verschleißzustand eine ganz entscheidende Rolle spielt. Ein Rad bei dem Kette, Ritzel, Bremsbeläge, Reifen und womöglich noch Lager erneuert werden müssten, erzielt natürlich viel weniger als eines, das frisch überholt wurde.

Wenn der Zustand nicht mehr so gut ist und eine Instandsetzung nicht mehr lohnend erscheint, kann der Verein für integrative Arbeit die richtige Anlaufstelle sein. Dieses Arbeitslosenprojekt restauriert alte "Möhrchen" nach dem Motto "aus zwei (oder drei) mach eins".